Lage und Kontakt

Dr. Martin Heber

Quellenstraße 49/1
1100 Wien

Telefon 01 603 34 34
Fax 01 606 41 81


Öffnungszeiten

Mo: 13:00-18:00
Di: 8:00-12:00
Mi: 13:00-18:00
Do: 7:00-10:00
Fr: 13:00-16:00

map

top

Ultraschall beim Frauenarzt

Da der Ultraschall im Rahmen der frauenärztlichen Untersuchung immer mehr an Bedeutung gewinnt, möchte ich Ihnen hier zusätzliche Informationen über diese Untersuchungsmethode geben.

 

Gynäkologischer Ultraschall

  • Schmerzfrei
  • Mehr Information als durch den Tastbefund alleine (Zysten, Myome, Kontrolle der Spirale, Kontrolle des Schleimhautaufbaus unter Hormonersatztherapie)
  • Manchmal Früherkennung von bestimmten Krebsarten, jedoch kein Suchtest für Eierstockkrebs
  • Erkennung von Früh- und Eileiterschwangerschaften

Diese Untersuchung wird den Frauenärzten derzeit von der WGKK nicht bezahlt. Wenn Sie möchten, dass der Scheidenultraschall und die gynäkologische Untersuchung gleichzeitig durchgeführt und damit auch sofort von mir beurteilt werden, wenden Sie sich an mich oder meine Assistentinnen.

 

Geburtshilflicher Ultraschall

Ultraschall ist erwiesenermaßen unschädlich für das Kind.

1. Schwangerschaftsdrittel: Größe des Babys, Herzschlag
2. Schwangerschaftsdrittel: Beurteilung kindlicher Organe (nicht alle Fehlbildungen sind im Ultraschall erkennbar!)
3. Schwangerschaftsdrittel: Wachstums- und Lagekontrolle
Geschlecht - nur auf Wunsch der Patientin, ist nicht immer zu sehen, hat keinen medizinischen Stellenwert

Der Ultraschall wird nur im Rahmen der 2. und 4. Mutter-Kind-Pass-Untersuchung von den Gebietskrankenkassen bezahlt. Alle weiteren Untersuchungen werden gerne durchgeführt, müssen aber gesondert bezahlt werden.